No 2, Verlag Ant. Reinhardt Phot. Chur
No 2, Verlag Ant. Reinhardt Phot. Chur

Uebersicht der Baustelle von Preda. Es ist die zweite Aufnahme von A. Reinhardt's Albula Bahn Karten-Serie... Rudolf Anton Reinhardt (1866 - 1919) wächst in Chur auf und lässt sich im Atelier Salzborn zum Fotografen ausbilden. Im Laufe der Jahre eröffnet er drei Fotogeschäfte: zwei in Chur und eines in St. Moritz. Er ist zudem als «Wanderfotograf» tätig und berühmt für seine Porträt-aufnahmen. Nebst der Albulabahn dokumentiert er Bauten und den Verkehr der Chur-Arosa Bahn.

S. Beretta Samedan, gestempelt 28. Juni 1903
S. Beretta Samedan, gestempelt 28. Juni 1903

Das ist die offizielle Fest-

karte zur Eröffnungsfeier

vom 27. und 28 Juni 1903

Gestalterisch ist das ziemlich nüchtern für ein so grosses Ereignis, Monsieur Beretta, da wäre doch mehr möglich gewesen. Eine Aufnahme des ersten Zuges auf dem Solis-viadukt ist unter der Rubrik Filisur - Thusis zu finden.

  


Preda in den ersten Betriebsjahren. Eine Mallet mit diversen Güterwagen bringt  "Nachschub" in das touristisch florierende Engadin. Es herrscht  Aufbruchstimmung.

 

Beretta e Luzzi Samaden
Beretta e Luzzi Samaden

Rathe - Fehlmann Basel, gestempelt 06. August 1912
Rathe - Fehlmann Basel, gestempelt 06. August 1912

Unterhalb der Station durchqueren die Züge bis Naz eine herrliche Sonnenterrasse. Danach beginnt das spannende

Labyrinth der Tunnels, Galerien und Viadukte

 

Vereinigte Kunstdruckereien Metz & Lautz Darmstadt
Vereinigte Kunstdruckereien Metz & Lautz Darmstadt

Das Rätsel der ineinander verflochtenen Viadukten und Tunnels wird mit dieser historische Strecken-karte übersichtlicher. Die Ingenieure müssen die Vorgabe von max 35 Promille Steigung und grosse

Kurvenradien befolgen. Der Grund: Die ersten Dampflokomomotiven sind nicht besonders leistungs-stark Deshalb sollen Sie eine möglichst hohe Geschwindigkeit erreichen und so Ihre Lasten effizient den Berg hochziehen.

Die Namen der Kunstbauten talwärts heissen: Zuondra Kehrtunnel, Albulaviadukt 4, Malieragalerie, Albulavadukt 3, Toua Kehrtunnel, Albulaviadukt 2, Rugnuxviadukt, Rugnuxgalerie, Rugnux Kehrtunnel, Albulaviaduk 1 und die Fuegna Galerie.

Er liegt versteckt, wird nicht so oft fotographiert und seine Erscheinung

ist nicht so maje-stetisch wie dieje-nige seiner Nach-

barn; der Albula Viadukt 4..

Ant. Reinhardt, Photograph Chur, gestempelt 19. August 1911
Ant. Reinhardt, Photograph Chur, gestempelt 19. August 1911

Nr. 4, Verlag von Ant Reinhardt, Photogr. Chur, gestempelt 14. Januar 1903
Nr. 4, Verlag von Ant Reinhardt, Photogr. Chur, gestempelt 14. Januar 1903

Unterhalb der Hoch-ebene führt die Pass-strasse durch ein stei-les S und gibt den ersten Ausblick auf den Viadukt III frei. Noch steht ein Teil des Baugerüstes, aber in absehbarer Zeit wird die Brücke dem  Zugbetrieb übergeben.

Vereinigte Kunstdruckereien Metz & Lautz Darmstadt, gestempelt 16. April 1911
Vereinigte Kunstdruckereien Metz & Lautz Darmstadt, gestempelt 16. April 1911

Der Engadin Express

überquert das Tal in Richtung Bergün.

Wehrli AG Kilchberg Zürich
Wehrli AG Kilchberg Zürich

Bauleiter Friedrich Hennigs wählt eine fantastische Linien- 

führung. Das Trassee

schraubt sich über fünf Viadukte und 

drei Kehrtunnels das enge Albulatal hoch.

Edition Photoglob Co. Zürich, gestempelt 20. Juni 1905
Edition Photoglob Co. Zürich, gestempelt 20. Juni 1905

Elegant und anmutig

wirkt das Bauwerk

in der Morgensonne.

Verlag A & E Reinhardt Chur und St. Moritz
Verlag A & E Reinhardt Chur und St. Moritz

Die formschönen Mallets G 2/3 + 2/2 prägen eine Zeitlang das Eisenbahnbild am Albula. Mit dem Aufschwung im Engadin werden die Lasten aber schwerer und die Züge länger. Neue stärkere G 4/5 Loks müssen her. Die insgesamt 8 Mallets baut die SLM Winterthur in den Jahren 1902-1903, der Nachwelt bleibt keine erhalten. Die No. 32 verkauft die Rhätische Bahn 1921 nach Madagaskar.