Verlag F. Schuler Buchhandlung Chur
Verlag F. Schuler Buchhandlung Chur

Der Landwasserviadukt bei Filisur ist das wohl schönste Bauwerk der Albulabahn. Er ist einmalig, weil er einerseits, was für Viadukte unüblich ist, eine Kurve macht und anderseits, weil die Züge auf der Ostseite direkt in einer Felswand in den Landwassertunnerl verschwinden. Dabei integriert sich die Brücke wunderbar in die Natur.

Verlag A. Reinhardt Chur
Verlag A. Reinhardt Chur

Im März 1901 beginnt die Firma Müller & Zeerleder mit dem verantwortlichen Ingenieur Alexander Acatos die Bauarbeiten. ..Die Beson-

derheit ist, dass die Arbeiter die drei Haupt-

pfeiler ohne Lehrgerüst aufmauern. Stattdessen erstellt man für jeden Pfeiler einen Stahlturm, und monitiert dazwischen jeweils eine Kranbahn mit elektrischer Winde. Diese bringt Steine und Mörtel nach oben. Die Stahltürme werden um-

mauert und die Kranbahnen von Zeit zu Zeit mit Flaschenzügen nach oben gezogen. Erst im Bogenbereich kommt das Lehrgerüst zur An-

wendung. Auf dieser schönen Aufnahme von A. Reinhardt ist rechts oben der Landwassertunnel bereits fertiggestellt, unten sind die Gleise der Feldbahn, welche zur Albulastrasse und weiter 

zum Kalksteinbruch führt, zu erkennen.

 

Verlag F. Schuler vorm. Hitz'sche Buchhandlung Chur
Verlag F. Schuler vorm. Hitz'sche Buchhandlung Chur

Die Grundpfeiler sind fertig und das Lehrgerüst zur Verbindung der Gewölbe ist montiert. Die ersten Steinkränze haben die Arbeiter auch schon gemauert, die Bauarbeiten schreiten zügig voran. Im Vordergrund gratulieren sich die Ingenieure zu Ihrem perfekten Bauwerk.

Verlag F. Schuler vorm. Hitz'sche Buchhandlung Chur, Photo A. Reinhard
Verlag F. Schuler vorm. Hitz'sche Buchhandlung Chur, Photo A. Reinhard

Hier sind wir noch ein wenig früher dran. Soeben sind die ersten 2 Lehrgerüste auf der rechten Seite fertig gebaut und die Zimmerleute arbeiten sich nach links vor. Die Bauarbeiter auf dem Stützpfeiler

links ahnen, dass Sie soeben auf einer Postkarte verewigt werden.

 

 

Sehr schön ist auch die Rück-seite, die Handschrift perfekt! Das grosse H und J sind

künstlerisch geschwungen, das Andermatt aus einem Guss...

Verlag von Ant. Reinhardt Chur
Verlag von Ant. Reinhardt Chur

Eine weitere Viaduktaufnahme kurz vor der Fertigstellung. Links oben befindet sich das Portal des Zalaint Tunnels.

Verlag A. Reinhardt Chur
Verlag A. Reinhardt Chur

Der Landwasserviadukt zeigt sich in schönstem Abendlicht. Photograph A. Reinhardt hat dieses Photo ca Ende Sommer 1902 aufgenommen, die Fertigstellung findet im Oktober gleichen Jahres statt. Schon bald werden die ersten Dampflo-

komotiven den Viadukt überqueren.

Engadin Press Co. Verlag
Engadin Press Co. Verlag

Nach achtzehn Monaten Bauzeit ist das Mei-

sterwerk fertig gebaut, elegant und graziös wird er die Reisenden bereits kurz nach Alvaneu beeindrucken.

Rathe Schlumann Basel, gestempelt 29.08.1927
Rathe Schlumann Basel, gestempelt 29.08.1927

Natürlich ist eine solche Brücke ein Magnet für viele Photographen und es gibt unzählige Ansichts-

karten davon.

Wehrli AG Kilchberg, gestpempelt 04.08.1907
Wehrli AG Kilchberg, gestpempelt 04.08.1907

...so zum Beispiel von hinten mit romantischen Sonnenuntergang.

Weltpostverein, gestmpelt 31.05.1906
Weltpostverein, gestmpelt 31.05.1906

...oder von vorne wenige Jahre nach der Eröff-

nung.

Verlag A. Reinhardt Chur
Verlag A. Reinhardt Chur

Unmittelbar neben dem Landwassertal führt die 

Albulalinie über den Schmittentobelviadukt. Neben seinem berühmten Nachbarn findet er aber weniger Beachtung. Hier eine Ansicht unmit-

telbar vor seiner definiti-

ven Vollendung. Die Bau-

arbeiter bearbeiten noch als letztes das Brücken-

geländer.

Wehrli AG Kilchberg Zürich
Wehrli AG Kilchberg Zürich

Eine tolle Brückenkarte in den Abendstunden. Die G 4/5 dampft gemütlich über das Schmittentobel. Es ist eine meiner Lieblingskarten, schön belichtet und der Zug im perfekten Augenblick festgehalten. Sogar der Lokomotivführer ist erkennbar.