A. Büchi Klosters, gestempelt 19. August 1908
A. Büchi Klosters, gestempelt 19. August 1908

Eine Mallet überquert die Landquart und nimmt die 45 Promille Steigung in Richtung Davos in Angriff. Bis die Reisenden Ihr Ziel erreichen, hält der Zug in Cavadürli, Davos Laret, Wolfgang und Davos Dorf. Im Sommer 1898 sind je fünf Zugspaare in beiden Richtungen unterwegs. Der erste verlässt Landquart um halb sechs in der Früh, der letzte erreicht Davos um zehn Uhr abends.

Edition Photoglob Zürich, gestempelt 07.Juni 1902
Edition Photoglob Zürich, gestempelt 07.Juni 1902

Erstaunlich, mit welchen Weitwinkel diese Kamera  ausgerüstet ist, die ganze Breite der Fachwerkbrücke hat der Photoglob Photo-graph so abgelichtet. Nach

dem Bau der neuen Land-quartbrücke 4 gehört sie

nun den Fussgängern.

 


Der Wassertank ist gefüllt, der Heizer hat ordentlich

eingeheizt und das Feuer brennt munter. Dies ist von Nöten, denn der Zug muss

weitere vierhundert Meter an Höhe überwinden.

 

Verlag von A. Büchi, phot. Artikel und Bazar Klosters, gestempelt 13. September 1910
Verlag von A. Büchi, phot. Artikel und Bazar Klosters, gestempelt 13. September 1910

Photo Artikel A. Büchi, Klosters
Photo Artikel A. Büchi, Klosters

Der Dampfzug schlängelt sich den Berg hinauf und durchfährt bei Cavadürli

einen 334m langen Kehr-tunnel. Das Trassee dreht erneut in die entgegen ge-setzte Richtung Osten und führt danach durch dichte Nadelwälder zur Station Cavadürli und Laret. Noch offenbart sich den Gästen eine schöne Aussicht über das Prättigau.

 


J. Tomaszewski Davos
J. Tomaszewski Davos

Auch im Winter will die Verbindung gewährleistet sein. Allerdings ist die Schneeräumung eine auf- wendige und harte Arbeit. Dem Bahndienst stehen nur wenige Schneepflüge zur Verfügung, ansonsten

müssen die Schneemassen per Hand vom Trassee freigeschaufelt werden.

 


Verlag C.P.N., gestempelt 01. März 1904
Verlag C.P.N., gestempelt 01. März 1904

Diese seltene und einzigartige Grossaufnahme der Station Laret entdeckte ich in einem Album auf 

einem Flohmarkt in Paris.. Der Lokführer gönnt der Mallet G 2/2 + 2/3 No. 23 "Maloja" eine kurze Pause. Genug Zeit also, um mit dem Stationsvorstand ein paar Informationen auszutauschen. (obwohl der Vorstand offensichtlich von CPN im Nachhinein reingebastelt wird, er ist viel zu gross).

Ein winterliches Vergnügen ist die Abfahrt auf der Bobbahn von Davos nach Klosters. Dort werden die Bobs und Schlitten wieder auf Güterwagen der Bahn verladen und zurück geht die Reise im "Open Air" Style nach Davos. Auch wenn die Temparaturen tief sind, man ist warm gekleidet Sehr schön finde ich die sorgfältige Color-ierung der Ansichtskarte.

 


Die Originalkarte vom bekannten Davoser Foto-graphen J. Tomazewski

J. Tomazewski Davos, gestempelt 31. August 1908
J. Tomazewski Davos, gestempelt 31. August 1908

Rathe Fehlmann Basel
Rathe Fehlmann Basel

Rathe Fehlmann geniesst die Winterlandschaft und widmet den verschneiten Bergen und Tannen eine eigene Postkarte. Der Zug der Rhätischen Bahn ist 

vermutlich zufälligerweise vorbeigefahren.


Verlag Buchdruckerei Davos, gestempelt 02. Mai 1903
Verlag Buchdruckerei Davos, gestempelt 02. Mai 1903

Wenn einem Wehrliverlag Zürich (oder mir Basler) einen Fehler in der Beschriftung einer Ansichts-karte unterläuft, so ist das verständlich. Wenn aber die Buchdruckerei Davos Laret und Wolfgang verwechselt, so kommt mir das Spanisch vor. Ansicht einer seltenen und sehr schönen Bahnkarte einer

G 3/4 mit Zug bei der Einfahrt in die Station Davos Wolfgang, datiert auf den zweiten Mai 1903.

 

weiter zu Wolfgang - Davos